Europaschule JFS – eine Rückschau auf das Schuljahr 2017-18

Die Jürgen-Fuhlendorf-Schule trägt nun seit drei Jahren den Titel Europaschule und hat sich auch in diesem Schuljahr um diesen verdient gemacht – erkennbar nun endlich auch am Straßenschild im Düsternhoop.

Die Europabotschafter[1] haben es sich zur Aufgabe gemacht, den europäischen Gedanken der Gemeinschaft und Demokratie und die Idee der Europäischen Union an unserer Schule zu transportieren, und dies eben nicht in klassischen Unterrichtssituationen, sondern von Schülern für Schüler.

Neue Juniorbotschafter

Im ersten Halbjahr ging es vor allem darum, neue Juniorbotschafter zu finden, die die Arbeit im nächsten Jahr weiterführen, wenn der bisherige Q1-Jahrgang in die Abiturphase geht. Nach erfolgreichen Bewerbungsgesprächen konnte die Runde mit Schülerinnen und Schülern aus dem 9. und 10. Jahrgang auf 18 Juniorbotschafter erweitert werden.

Frau Berner in Brüssel

Frau Berner hat im November 2017 in Brüssel an einem internationalen Workshop für Seniorbotschafter der Europaschulen teilgenommen und sich mit Lehrkräften aus anderen Ländern ausgetauscht.

Fachtag Europa Jahrgang 6

Am 9.3.2018 fand an unserer Schule im gesamten 6. Jahrgang ein durch die Europabotschafter organisierter Fachtag „Europa“ statt. Die Juniorbotschafter gestalteten ein 4-stündiges Programm, das der Jahrgang klassenweise in rotierendem Verfahren durchlief. Besonders spannend war es auch für die erst seit kurzem neu eingestiegenen Juniorbotschafter aus dem 9. Jahrgang, die ihren ersten Einsatz als Organisatoren und Durchführende erleben konnten.

Besuch des Europaabgeordneten Reimer Böge mit Zertifizierung

Am 18.5.2018 kam uns der Europaabgeordnete Reimer Böge, der 1970 selbst sein Abitur an der JFS gemacht hat, zu einer Podiumsdiskussion mit dem 11. Jahrgang und den Juniorbotschaftern besuchen. Darüber hinaus hat er die Zertifikate für das Engagement im letzten Schuljahr vergeben und die Juniorbotschafter sowie die Schule damit offiziell ausgezeichnet.

Europatag 22.5.18 in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Kiel

Ihren größten Einsatz hatten die Junior- und Seniorbotschafter beim schulweiten Europatag Ende Mai. Für jeden Jahrgang war ein besonderes Programm über fünf Stunden ausgearbeitet, welches von einem Quiz über künstlerische Arbeit bis hin zu politischen Rollenspielen durch die Juniorbotschafter durchgeführt wurde. Für die Oberstufe wurden darüber hinaus in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung Workshops mit externen Referenten und ein Improvisations-Theater als Abschluss organisiert.

Besuch des European Youth Events (EYE) und Euroscola in Straßburg

Anfang Juni war eine Delegation von Schülerinnen und Schülern aus dem Jahrgang Q1 mit Herrn Schröder-Doms in Straßburg und hat an den europäischen Jugendevents EYE (European Youth Event) und Euroscola teilgenommen. Die Veranstaltungen werden vom Europäischen Parlament organisiert und sind Begegnungsstätten für engagierte Jugendliche aus ganz Europa, die sich mit den Herausforderungen und Chancen der Europäischen Union in den Räumen des Parlaments auseinandersetzen. Die Fahrt war für alle Beteiligten äußerst beeindruckend und gewinnbringend. https://www.youtube.com/watch?v=QQj763e48n0

 

[1] Um den Lesefluss zu vereinfachen, wird im diesem Text auf die gesonderte Ausweisung von Botschafterinnen verzichtet, die aber selbstverständlich dazugehören.

Kontakt

Jürgen-Fuhlendorf-Schule

Düsternhoop 48
24576 Bad Bramstedt

Tel. 04192/879630
Fax 04192/879646

E-Mail: jfs.bad-bramstedt[at]schule.landsh.de

IMPRESSUM

Go to top